Home Erfahrungsberichte Auswahl über Bilder Ratgeber News Warentest Impressum

Erfahrungsbericht zur LED Lampe LED Star Classic A 60 von Osram

Herkömmliche Glühbirnen und Kompaktleuchtstofflampen:

LED Lampe Osram LED Star Classic A 60 mit OriginalverpackungAufgewachsen bin ich mit der guten alten Glühbirne. Diese hat viele Vorteile. Aus diesem Grunde hat sie sich auch viele Jahrzehnte lang im Gebrauch bewährt. Sie ist klein und kompakt, erreicht gleich nach dem Einschalten die volle Helligkeit und wenn sie herunter fällt, dann geht sie zwar kaputt, aber man hat dann nur Scherben und es treten keine giftigen Stoffe aus. Der größte Nachteil der herkömmlichen Glühlampe ist der im Vergleich zur Lichtausbeute sehr hohe Stromverbrauch. Fast der gesamte Stromverbrauch wird umgewandelt in Wärmestrahlung und nur ein sehr geringer Teil in das für das menschliche Auge sichtbare Licht. Allerdings wird das Licht der herkömmlichen Glühlampe vom Menschen als sehr angenehm empfunden.  Ein weiterer Nachteil ist die geringe Lebensdauer. Bereits nach etwa 1000 Betriebstunden gibt die herkömmliche Glühlampe in der EU den Geist auf und der Glühfaden brennt durch. (Die Lebensdauer ist abhängig von der Leistung und den verwendeten Glühfäden. Je höher die Leistung, desto geringer die Lebensdauer.)

Normale Glühlampe, Kompaktleuchtstofflampe und LED Lampe Osram LED Star Classic A 60Dann kam die Kompaktleuchtstofflampe. Diese entspricht einer herkömmlichen Leuchtstoffröhre, jedoch in extrem kompakter Form. Der Hauptvorteil liegt hier m geringen Stromverbrauch bei vergleichbarer Lichtleistung im Vergleich zur herkömmlichen Glühlampe. Verbraucht eine herkömmliche 60 Watt Glühlampe eben 60 Watt so sind es bei einer Kompaktleuchtstofflampe nur 12 bis 14 Watt. Das ist ein entscheidender geldlicher Vorteil gegenüber der herkömmlichen Glühlampe und bei ständig steigenden Strompreisen ergibt sich hier ein erhebliches Einsparpotential. Aus diesem Grunde habe ich nach und nach fast alle Glühbirnen im Haushalt durch Kompaktleuchtstofflampen ausgetauscht. Dadurch konnte ich erheblich Energie einsparen, was sich in der Stromverbrauchsabrechnung in jährlichen Gutschriften bemerkbar machte.  Allerdings habe ich im Laufe der Jahre auch hier gravierende Mängel festgestellt. Zum einen ist es die Form. Ok, hier hat sich in den letzten Jahren viel geändert und die Kompaktleuchtstofflampen sind viel kleiner geworden und haben auch zum Teil gute Umhüllungen bekommen. Trotzdem, man hat ja noch ältere Modelle, welche in offenen Lampen nicht gerade schön aussehen und in Lampen mit kleinen oder geschlossenen Schirmen oft gar nicht erst hinein passen. Dann kommt die Farbtemperatur des Lichtes. Zwar sind die Hersteller bemüht, die Farbtemperatur dem der herkömmlichen Glühbirne anzupassen, jedoch wird das in der Praxis oft nicht erreicht. Die Wohnungseinrichtung erscheint oft lieblos und fahl. Farben werden nicht richtig wieder gegeben.

Was mich an den Leuchtstoffkompaktlampen besonders nervt ist die Einschaltverzögerung und der Aufwärmprozess bis zum erreichen der maximalen Helligkeit der meist so zwei Minuten dauert. Möchte man nur schnell mal etwas aus dem Zimmer holen oder im Bad in den Spiegel schauen, dann steht man erstmal fast im Dunkeln. Dazu gleich das nächste Problem. Die Kompaktleuchtstofflampen habe zwar eine viel längere Lebensdauer, jedoch sinkt während dieser Zeit die Lichtstärke kontinuierlich ab. Leuchtet die Lampe zuerst noch wie eine 60 Watt Glühbirne sind es nach zwei Jahren Jahren vielleicht nur noch 50 Watt und nach zwei weiteren Jahren nur noch 40 Watt. Dazu kommt, dass in vielen Leuchtstoffkompaktlampen Quecksilber mit verbaut ist, so dass im Falle eines Glasbruches die Gefahr der Aufnahme der giftigen Quecksilberdämpfe besteht. Diese Lampen darf man nicht im Hausmüll entsorgen, sondern man muss sie zu einer Sammelstelle bringen.

 

Die technischen Daten der LED Lampe Osram LED Star Classic A 60

Auch die Haltbarkeit der Kompaktleuchtstofflampen entspricht nicht immer den Vorgaben. Von Osram hatte ich in der Küche von mir und meiner Mutter je eine im Einsatz, welche nach 1 Jahr beide fast zeitgleich kaputt gegangen sind. Da Osram eine Garantie anbietet und ich die Kassenzettel noch hatte, habe ich sie ersetzt bekommen. Dazu noch ein Lampe gratis. Beim Service von Osram gibt es also nichts zu meckern. Diese Lampen brennen zwar jetzt ohne Probleme, jedoch lässt die Lichtleistung immer mehr nach. Wenn die Lampe aus ist, sieht man auch schwarze Stellen, dort wo sich die Heizung befindet. Das schwächer werden betrifft alle Kompaktleuchtstofflampen in der Wohnung. Da die Ausgangshelligkeit ohnehin nicht so groß war (meist entsprechend einer 60 Watt Glühbirne), verminderte die immer geringer werdende Lichtleistung auch das Wohlbefinden, besonders im Winter. Irgendwie fühlte ich mich wieder in das Zeitalter der Kerzen und Funzeln zurück versetzt und nicht zugehörig zu einer modernen technisierten Gesellschaft.

Auf die LED Lampen hatte ich schön länger ein Auge geworfen, jedoch waren sie mir noch zu teuer und noch nicht weit entwickelt genug. Nun gab es aber in meinem Supermarkt preisgünstige LED Lampen von Osram, welche meinen Anforderungen an Preis und Leistung entsprachen. Zuerst habe ich nur eine für die Küche meiner Mutter gekauft und habe danach auch die Lampen bei mir im Flur, in der Küche und Bad gewechselt.

Von der Lampe bin ich sehr begeistert. Sie strahlt bedeutend heller als die vorhandenen Kompaktleuchtstofflampen, hat keine oder nur eine winzige Einschaltverzögerung, die volle Helligkeit ist sofort da, das Licht ist sehr angenehm von der Farbtemperatur und die Lampe ist klein, kompakt und formschön.

Technische Daten: (nach Osram)

Elektrische Daten Bemessungsleistung 10 W
Nennleistung 10 W
Nennspannung 100 V
Netzleistungsfaktor λ 0.90
Betriebsfrequenz 50…60 Hz
Leistungsaufnahme der herkömmlichen Lampe 60 W
Energieverbrauch 10 kWh/1000h
Lichttechnische Daten Bemessungslichtstrom 806 lm
Farbtemperatur 2700 K
Farbwiedergabeindex Ra 80
Startzeit < 0.5 s
Aufwärmzeit (60 %) 0.00 s Anmerkung: Auf der Verpackung steht übrigens 0s = 100% light
Lichtstromerhalt am Ende d. Nennlebensdauer 0.70
Lichtfarbe gemäß EN 12464-1 Warm White
Standardabweichung des Farbabgleichs <=6 sdcm
Nennlichtstrom 806 lm
Lichtstromerhalt am Nutzlebensdauerende 0.70
Abmessungen & Gewicht Gesamtlänge 110.0 mm
Durchmesser 60.0 mm
Außenkolben A60
Länge 110.0 mm
Farben & Materialien Quecksilberfrei Ja
Lebensdauer Nennlebensdauer 15000 h Anmerkung: laut Verpackung 15 Jahre bei 2,7h pro Tag
Bemessungslampenlebensdauer 15000 h
Anzahl der Schaltzyklen  100000
Zusätzliche Produktdaten Sockel (Normbezeichnung)  E27
Bauform / Ausführung Matt
Fachgerecht zu entsorgen nach WEEE Ja
Einsatzmöglichkeiten Dimmbar Nein
Zertifikate & Standards Energieeffizienzklasse  A+
Klassifikationen ILCOS DRAA/F-10-100-240-E27-60
Abstrahlwinkel 130° (Quelle: Amazon Verkaufsseite von Osram)
Temperaturbereich -20°C bis +40°C (Quelle: Verpackung der LED Lampe)

Fußnote auf Produktebene: Alle technischen Parameter gelten für die ganze Lampe/Aufgrund des komplexen Herstellungsprozesses von Leuchtdioden stellen die angegebenen typischen Werte der technischen LED-Parameter nur rein statistische Größen dar, die nicht notwendigerweise den tatsächlichen technischen Parametern jedes einzelnen Produkts, das vom typischen Wert abweichen kann, entsprechen.
Quelle der Angaben: Osram Produktseite
 

 

Produktvorteile aus der Sicht des Herstellers:

Anwendungsgebiete aus der Sicht des Herstellers:

Quelle der Angaben: Osram Produktseite

Das komplette Produktdatenblatt der Osram LED Star Classic A 60 als pdf Datei können Sie hier herunter laden.

Das Ende der Kompaktleuchtstofflampen ist nah bzw. die Götterdämmerung der Kompaktleuchtstofflampen:

Wie schon weiter oben gesagt, habe ich erst eine Lampe für die Küche meiner Mutter gekauft und dann drei für mich, welche in der Küche, dem Flur und Bad brennen. Mit den Lampen bin ich absolut zufrieden. Besonders angenehm empfinde ich die höhere Helligkeit der Lampen. Um zu sehen, ob die LED Lampen wirklich heller sind, habe ich die Helligkeit mit meinem Luxmeter gemessen. Das Ergebnis war überwältigend.

In der Küche hatte ich bei einer halboffenen Hängeleuchte auf der Arbeitsplatte mit der Osram Dulux Superstar 14 Watt eine Lichtleistung von 20 Lux direkt nach dem Einschalten und 55 Lux nach etwa 120 Sekunden. Nach der Installation der LED Star Classic A60 hatte ich sofort eine Helligkeit von 139 Lux auf meiner Arbeitsplatte, das ist fast das Dreifache der alten Lampe. Die gesamte Küche sieht durch das helle Licht völlig anders aus. Alles ist klarer und man kann den Zustand der Speisen besser erkennen.
Im Bad habe ich eine geschlossene Lampe. Dort betrug die Einschalthelligkeit der alten Kompaktleuchtstofflampe 25 Lux und später 55 Lux. Nach der Installation der Osram LED betrug die Helligkeit 120 Lux, immer gemessen an der Unterseite des Badezimmerspiegels. Leider zeigt die Fassung in der Lampe nach oben, so dass das Licht dort indirekt wirkt. Aber immerhin noch doppelt so viel wie die alte. Hier macht sich ein wenig bemerkbar, dass die LED Lampe im Gegensatz zur herkömmlichen Glühlampe einen bestimmten Abstrahlwinkel hat. Wird bei der Glühlampe das Licht recht gleichmäßig nach allen Richtungen abgestrahlt leuchtet die LED Lampe in einem bestimmten Winkel. Bei dieser Lampe beträgt der Winkel etwa 130 Grad. Bei der Küchenlampe und im Flur stellt dies kein Problem dar. Die Lampe hängt hoch genug und die Decke muss nicht unbedingt hell erleuchtet werden (sieht man bloß die Spinnweben etc).

Verbrauch: Hier ist der einzige Kritikpunkt der Lampe zu verzeichnen. Nach der Beschreibung beträgt der Verbrauch 10 Watt, jedoch nach meiner Messung liegt er bei 11,5 Watt. Das sind immerhin 1,5 Watt mehr als angegeben. Zwar spielen die 1,5 Watt nicht die große Rolle, aber man vertraut ja darauf, dass die Angaben des namhaften Herstellers korrekt sind. (Bei der angegebenen Lebensdauer von 15.000 Stunden wären das bei 0,25 Cent Strompreis ca. 6 Euro). Natürlich sind die Messgeräte für den Heimgebrauch auch nicht so genau, Aber bis jetzt hat mein Messgerät (EKM 265) eigentlich auch niedrige Verbräuche relativ korrekt angezeigt und sonst eher zu wenig als zu viel.

Gewicht: Das Gewicht beträgt 119 Gramm. 19 Gramm mehr, als in der Beschreibung angegeben.

Einschaltverzögerung: Auch hier gibt es eine kleine Einschaltverzögerung. Diese ist aber so gering, dass man sie vernachlässigen kann.

Farbwiedergabe: Die Farbwiedergabe beträgt nach den Angaben des Herstellers 2700 K , was einem warmweißen Ton entspricht. Ob diese Angabe korrekt ist, kann ich leider nicht überprüfen. Mein Eindruck bezüglich der Farbwiedergabe ist sehr gut. Die Möbel und Wände sehen natürlich aus. Nach meinem Eindruck her entspricht es eher schon Tageslicht.

 

Kaufmöglichkeiten:

Die Lampen gibt es gegenwärtig (Stand September 2013) für den E27 Sockel als Ersatz für die 60 Watt und 40 Watt Glühbirne.

   

Andere LED Lampen von Osram: Die Classic Superstar Lampen sind außerdem noch dimmbar.

           

LED Lampen anderer Hersteller:

             

Fotos von der LED Lampe Osram LED Star Classic A 60

LED Lampe Osram LED Star Classic A 60 in einer Küchenlampe LED Lampe Osram LED Star Classic A 60 in einer Küchenlampe  LED Lampe Osram LED Star Classic A 60 Seitenansicht  LED Lampe Osram LED Star Classic A 60 seitliche Aufschrift  LED Lampe Osram LED Star Classic A 60 Gewinde E27  LED Lampe Osram LED Star Classic A 60 Ansicht von unten LED Lampe Osram LED Star Classic A 60 Ansicht von oben  LED Lampe Osram LED Star Classic A 60 Produktinformationen auf der Verpackung  LED Lampe Osram LED Star Classic A 60 Produktinformationen auf der Verpackung  LED Lampe Osram LED Star Classic A 60 Produktinformationen auf der Verpackung  LED Lampe Osram LED Star Classic A 60 Produktinformationen auf der Verpackung Luxmeter zur Messung der Lichtstärke

Zusammenfassender Vergleich von Glühlampe, Kompaktleuchtstofflampe und LED Lampe:

Herkömmliche Haushaltsglühbirne:

Vorteile:

Nachteile:

Kompaktleuchtstofflampe:

Vorteile:

Nachteile:

LED Lampe

Vorteile:

Nachteile:

Fazit: Die Tage der Kompaktleuchtstofflampen sind gezählt, da die LEDs viel haltbarer sind, immer kompakter werden und zudem gleich in voller Helligkeit verfügbar sind. Ich werde nach und nach alle Lampen im Haushalt austauschen, sobald entsprechende Äquivalente verfügbar sind. Die Osram LED Star Classic A 60 ist auf jeden Fall ein vollwertiger Ersatz für die meisten Zwecke.

  

 © Gero Kurtz

  Suchmaschinenoptimierung mit Ranking-Hits